Hausarztpraxis Dr. Pötzsch

Dr. Claudia Pötzsch – Fachärztin für Allgemeinmedizin

Kompetenzen

Meine Hausarztpraxis in Rottenburg betreut Sie als Patienten aufgrund meiner langjährigen Berufserfahrung kompetent in Diagnostik, Therapie und Vorsorge. Als ehemalige oberärztliche Leitung einer herzchirurgischen Intensivstation kenne ich mich bestens aus mit Herz-und Gefässerkrankungen, Diabetes mellitus und Lungenerkrankungen. Ich bespreche auf Wunsch mit Patienten und ihren Familien die Bedeutung einer schweren Erkrankung für die weitere Lebensplanung und berate im Rahmen meiner Kenntnisse bei medizinischen Entscheidungen. Notfälle kann ich aufgrund meiner 20-jährigen Notfallmedizinerfahrung erkennen und zügig den geeigneten Zentren zuführen. Mein besonderes Interesse gilt der Präventivmedizin: welche Lebensstilveränderungen (Ernährung, Bewegung, Stress-Reduktion) der Gesundheit wirklich nützen-…. und welche eher eine Mode-Erscheinung sind. Nicht zuletzt habe ich im Laufe meines (Berufs-)Lebens gelernt, welche bedeutende Rolle die seelische Verfassung eines Menschen spielt. Und ich bin der festen Überzeugung, dass Bewegung hilft, zahlreichen „Zivilisationskrankheiten“ vorzubeugen oder ihre Folgen in den Griff zu bekommen- Herz- und Gefässerkrankungen, Diabetes, psychische Erkrankungen, uvm.

Und als überzeugte Ausdauersportlerin im Laufen, Fahrradfahren und Schwimmen gehe ich mit gutem Beispiel voran…

Diagnostik/ Betreuung chronisch Kranker:

  • Blutabnahme- Labordiagnostik
  • EKG, Belastungs-EKG, 24-Stunden-Blutdruckmessung
  • Lungenfunktionsprüfung
  • Ultraschall-Untersuchung des Bauchraumes und der Schilddrüse
  • Disease-Management-Programme (DMP) für koronare Herzkrankheit (KHK), Asthma/COPD und Diabetes mellitus Typ 2
  • Psychosomatische Grundversorgung: Begleitung und Interventionen in seelischen Belastungssituationen
  • „Lotsenfunktion des Hausarztes“: Koordinierung fachärztlicher Untersuchungen und ggf. gemeinsame Abstimmung über Behandlungsprioritäten; Kooperation mit Fachärzten und Kliniken
  • Versorgung und Begleitung  Schwerstkranker und Sterbender
  • Geriatrische Grundversorgung und „hausärztlich-geriatrisches Basisassessment“: standardisierte Erfassung von körperlichen, emotionalen und/oder geistigen Funktionseinschränkungen bei älteren Patienten und Einleitung spezifischer Unterstützungsmaßnahmen
  • „Kleine Chirurgie“: Wundversorgung
  • Operationsvorbereitung und –nachsorge
  • Hilfestellung bei sozialmedizinischen Angelegenheiten und Kuranträgen

Diagnostik/ Betreuung chronisch Kranker:

  • Gesundheitsvorsorge Check (ab 35. Lebensjahr alle 3 Jahre- in Hausarztverträgen z.T. häufiger.
  • Hautkrebs-Screening (ab 35. Lebensjahr alle 2 Jahre)
  • Jugendschutzuntersuchungen
  • Impfungen und Impfberatungen nach STIKO (Impfkomission)
  • Beratung zur Ernährung (entsprechende Weiterbildungen wurden absolviert) und Bewegung/Sport